Abenteuer im

Achterhoek

Update

Liebe Achterhoek-Fans,

wir möchten euch gerne ein Update zur aktuellen Situation im Achterhoek geben.
Inzwischen gelten die Niederlande nicht mehr als Risikogebiet. Deutschland wurde von den Niederlanden allerdings mit Wirkung vom 4. September 2021 als „gelb“ eingestuft.

Für Besucher aus Deutschland heißt das:
Bei allen Aufenthalten, die länger als zwölf Stunden dauern, muss ein Nachweis erbracht werden, dass man a) geimpft ist, b) von einer Erkrankung mit dem Coronavirus genesen ist oder c) über ein aktuelles negatives Testergebnis verfügt. Dieser 3-G-Nachweis muss bereits bei der Einreise mitgeführt werden! Kinder unter zwölf Jahren sind von dieser Nachweispflicht befreit.

Negativer Test: Anforderungen im Detail
Sowohl ein PCR-Test als auch ein Antigentest (Schnelltest) wird akzeptiert. Ein Selbsttest ist nicht erlaubt. Ein PCR-Test darf maximal 48 Stunden alt sein, ein Antigentest maximal 24 Stunden. Auch bei der Rückreise nach Deutschland besteht die Verpflichtung zum Mitführen eines 3-G-Nachweises für Personen über zwölf Jahren. Grundsätzlich empfehlen wir euch vor einem Besuch immer auch die Informationen auf der Webseite des niederländischen Gesundheitsministeriums (in englischer Sprache) zu lesen: www.government.nl/topics/coronavirus-covid-19. Damit seid ihr absolut auf der sicheren Seite!

Bleibt gesund und passt auf euch und eure Mitmenschen auf!

Euer Achterhoek-Team

Kinderglück im Achterhoek

Die Region Achterhoek ist für ihre wunderschöne Natur bekannt. Aber wusstest du, dass auch Kinder hier eine Menge erleben können? Kletterwald, (Indoor-)Spielplatz, Eselwanderung oder Museumsbesuch: Hier ist für jeden etwas dabei. Außerdem warten über 30 abenteuerliche Kinderrouten darauf, entdeckt zu werden. Das ist pures Glück! Entscheide dich für deine perfekte Familienauszeit und genieße das Kinderglück im Achterhoek.

Kinderglück im Achterhoek

  • Übernachten
  • Ausflüge
  • Kinderrouten